Einsatz von Gebäudeintegrierter Photovoltaik in Besrly Zero Energy Buildings

Einsatz von Gebäudeintegrierter Photovoltaik in Nearly Zero Energy Buildings
Ab 2020 müssen in allen EU Mitgliedsstaaten neue Gebäude „nearly-zero energy buildings“ sein. Seit Mitte 2011 müssen die Mitgliedsstaaten der EU Förderprogramme erarbeiten, mit denen sie die Umsetzung der Richtlinie unterstützen, sei es mit Zuschüssen, Darlehen mit niedrigen Zinssätzen oder anderen Anreizprogrammen. Bereits ab 2018 müssen alle öffentlichen Neubauten „nearly-zero“ sein. Die gebäudeintegrierte Photovoltaik kann hierzu einen großen Beitrag leisten. Der Vorteil bspw. der BIPV Fassade ist die Nutzung der Fläche zur Energiegewinnung bei gleichzeitiger Wärme- und Schalldämmung .

Schulung der BIPV Produktfamilie asola VITRUM®

von 06.05.2015 bis 07.05.2015

Erfurt
Konrad-Zuse-Str.
99099 Erfurt
Deutschland

Tel.: +493612414250
Website

 Als Hersteller und Anbieter kundenspezifischer Solaranwendungen, bieten wir regelmäßig ebenso maßgeschneiderte Seminare an.
Anmeldung unter sales@asola-tech.de.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Themenschwerpunkte:
– Fachpartnernetzwerk – Ihre Vorteile
– Vorstellung der asola VITRUM® Produktfamilie – Theorie & Praxis
– Vertriebsschulung asola VITRUM®

Live aus unserer Fertigung asola VITRUM® Sunsecret Bauelemente

Und wieder erhält ein Kunde eine Lieferung asola VITRUM® Sunsecret Bauelemente mit abZ um Eigenstrom zu produzieren und Stromkosten zu sparen.

Den Unterschied zu Standard Modulen zeigen schon die Abmessungen von 2,0 x 1,90 m und einem Gewicht von 180 kg sowie einer Leistung von 350W !

Das sind Bauelemente mit Refinanzierungsgarantie – made in Erfurt!

http://www.asola-tech.de

Ansichten der Rückseite!

asola VITRUM Sunsecret BIPV Elemente 2asola VITRUM Sunsecret BIPV Elemente 1

Europäische Kommission erteilt ECO-Innovations- Zulassung für Pkw-Solardächer von asola Technologies

IMGP1252

Die sphärisch gewölbten asola-Spheric ® Solardächer zur Batterieaufladung werden seit 19. Februar 2015 als „innovative Technologie zur Verringerung der CO2-Emmissionen von Personenkraftwagen“ geführt. So der Wortlaut, mit dem die  Europäische Kommission nach rund einjährigem Antrags-und Prüfverfahren die EU-Zulassung nach der Regelung (EC) No 443/2009 für die ECO-Innovations erteilt hat.

Für das Erfurter Unternehmen, das u.a. für den Automotive-Bereich anspruchsvolle  Solarsysteme entwickelt, bedeutet die Zulassung einen weiteren Meilenstein seiner Erfolgsgeschichte.

Im Zuge des Prüfverfahrens konnte asola Technologies nachweisen, dass durch den Einsatz ihres Solardachs der CO2-Ausstoß eines Kraftfahrzeuges – je nach Solardachgröße – um mehrere Gramm pro Kilometer reduziert werden kann. Diese Schadstoffverringerung wird erreicht, weil Solarzellen, die im Glasdach integriert sind, Strom erzeugen, der letztlich in die Batterie eingespeist wird. Strom, der dadurch nicht mehr von der Lichtmaschine verbrauchsintensiv erzeugt werden muss.

Für Kraftfahrzeughersteller eröffnen sich damit in Bezug auf die Verringerung Ihres CO2-Flottenverbrauchs interessante Perspektiven, denn ab 2020 werden hier deutlich verschärfte EU-Normen gelten. Überschreitungen der zulässigen Grenzwerte werden dann mit  Strafzahlungen in Höhe von 95 Euro pro Gramm CO2 belegt. Durch den Einsatz  der asola-Solaranwendung ließe sich der anrechenbare durchschnittliche CO2-Flottenverbrauch bis zu sieben Gramm reduzieren, womit  die fälligen Strafabgaben bei Zielüberschreitung verringert oder sogar vermieden werden könnten.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir es als kleines Unternehmen geschafft haben, im ‚Konzert der Großen‘ mitzuspielen und die Genehmigung für eine ECO-Innovation zu bekommen. Vor allem,  wenn man bedenkt, dass es bisher nur elf anerkannte ECO-Innovationen in der EU gibt“, so Geschäftsführer Erich Klosterkamp.

Aktuell wird beim Erfurter Solarspezialisten ein Solardach für einen europäischen Fahrzeughersteller entwickelt, durch das bei dem betreffenden Fahrzeug  eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes von mehr als drei Gramm erreicht wird.

IMGP1266

asola VITRUM® BIPV-Fachpartnerschulung am 05.03.2015

Als Hersteller und Anbieter kundenspezifischer Solaranwendungen, bieten wir regelmäßig ebenso maßgeschneiderte Seminare für unsere Fachpartner und Interessierte an.

Unser Ziel: Qualitätssicherung, Kooperation & Kommunikation, Vorstellung von Produktneuheiten.

Schwerpunkte – Gebäudeintegrierte Photovoltaik – BIPV

asola VITRUM® Produktfamilie

  • asola VITRUM® Carport – Solar-Verbundglaselemente für Überkopfverglasung, maßgeschneiderte Ausführung nach Kundenanforderung  und asola VITRUM® SunSecret – Verschattungs- und Sonnenschutzelemente für Vordächer, Wintergärten oder große Hallen, z.B. mit eingefärbten Gläsern
asola VITRUM® | SunSecret | BIPV
asola VITRUM® | SunSecret |
BIPV
asola VITRUM® Carport BIPV
asola VITRUM® | Carport | BIPV
  • asola VITRUM® Balcony – absturzsichernde Solar-Verbundglaselemente gemäß den Technischen Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen, DIN 18008
asola VITRUM® Balcony BIPV
asola VITRUM® | Balcony | BIPV
  • asola VITRUM® Super – die optimale Lösung für Neu- und Bestandsbauten, kundenspezifisch nach DIN 18008

asola Technologies GmbH ist nun Teil des Unternehmerverbunds der Exportinitiative Energieeffizienz des BMWi

asola Technologies GmbH ist nun Teil des Unternehmerverbunds der Exportinitiative Energieeffizienz des BMWi
http://www.efficiency-from-germany.info

asola Technologies – teil des Unternehmensverbunds der Exportinititive Energieeffizienz

Bau 2015 München – Resümee asola Technologies GmbH

Eine spannende, innovative & erfolgreiche Bau 2015 ist vorüber!

Wir sind überwältigt vom großen Interesse an der BIPV (Bauwerk integrierten Photovoltaik)

Das Thema ENEV 2014(16) war immer im Raum, denn hier haben wir Lösungen die aus einem

Gebäude ein Plus-Energie Haus machen!

Ob asola VITRUM® Super

asola VITRUM Super BIPV, gebäudeintegrierte Photovoltaik

Carport

asola VITRUM Carport BIPV, gebäudeintegrierte Photovoltaik

oder

Balcony

asola VITRUMBalcony BIPV, gebäudeintegrierte Photovoltaik

  • all diese Produkte haben auf der Bau durch Qualität, Design und Energieertrag überzeugt!

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und werden Sie mit neuen BIPV Produkten und Themen up to date halten!

6. Tag-Bau-2015-in-München-asola-technologies

BIPV, Gebäudeintegrierte Photovoltaik

Auch am letzten Tag der Bau 2015 war das Interesse an BIPV sehr groß!
Wir konnten vielen die Möglichkeiten
der VITRUM® Serie aufzeigen.

Mit asola VITRUM® Super können wir einen großen Beitrag leisten um die ENEV2014(2016) zu erfüllen!

Vielen Dank für das große Interesse an unseren Produkten!

2015/01/img_2275.jpg

2015/01/img_2277.jpg

2015/01/img_2282.jpg

%d Bloggern gefällt das: